Rezepte
19. M├Ąrz 2019 | Aktualisiert:

Piroggen, also russische Piroschki, gef├╝llt mit Ei und Schnittlauch.

Typisch russisch: Piroschki, gef├╝llte Hefeteigtaschen, k├Ânnen mit vielerlei F├╝llungen best├╝ckt werden. Foto: familienfuchs

Beitrag teilen bei:
Fertig in
60
Minuten
Vorbereiten
45
Minuten
Zubereiten
15
Minuten

Zutaten f├╝r 4 Personen

F├╝r den Teig
1 P├Ąckchen Trockenhefe oder 1/2 W├╝rfel frische Hefe
500 g Dinkelmehl (Weizenmehl)
280 ml Wasser (Zirka)
1 TL Zucker
Prise Salz
1 EL Raps├Âl

F├╝r die Kartoffel-Zwiebel-F├╝llung
2 bis 3 Kartoffeln
1 bis 2 Zwiebeln
15 g Butter
Salz
Peffer
Petersilie, Dill, Schnittlauch (je nach Geschmack)

F├╝r die Ei-Schnittlauch-F├╝llung
3 Eier
1 Bund Schnittlauch (frisch oder TK)
2 EL Mayonnaise (zirka)
Salz
Pfeffer

F├╝r die Karamellisierter-Apfel-F├╝llung
2 Äpfel
15 g Butter
1 bis 2 EL Zucker


N├Ąhrwerte p. Port.
765
kcal
80g
Eiwei├č
85g
Fett
478g
Kohlenhydrate

Herzhaft oder s├╝├č…am besten beides! Piroschki ist ein typisch russisches Hefegeb├Ąck. Die gef├╝llten Teigtaschen k├Ânnen gebraten oder aber auch gebacken werden.

In diesem Rezept geht es um gebratene Piroschki mit Kartoffel-Zwiebel-, Ei-Schnittlauch- und Karamellisierter-Apfel-F├╝llungen.

Zubereitung

Der Hefeteig

  1. Mehl in eine Sch├╝ssel geben und mit der Trockenhefe sorgf├Ąltig vermischen.
  2. Salz, Zucker und warmes Wasser (Zimmertemperatur) hinzuf├╝gen.
  3. Mit den Knethaken eines Mixers oder aber auch mit den H├Ąnden zu etwas klebrigem Teig verarbeiten. 1 EL Raps├Âl hinzuf├╝gen. Wenn frische Hefe verwendet wurde, wird der Teig folgenderma├čen zubereitet: Die Hefe im warmen Wasser aufl├Âsen und mit den restlichen Zutaten vermengen bis ein etwas klebriger Teig entsteht.
  4. Die Sch├╝ssel mit dem Teig mit einem Handtuch abdecken und in den K├╝hlschrank stellen. Ja, ja…ich habe mich nicht verschrieben. Der Teig wird nun im K├╝hlschrank so lange gehen, bis er sich sichtbar vergr├Â├čert hat.
Hefeteig f├╝r russische Piroschki.
Etwas klebrig: So ist der Teig genau richtig! Foto: familienfuchs

W├Ąhrenddessen werden die F├╝llungen vorbereitet.

KartoffelÔÇôZwiebel-F├╝llung

  1. Die Kartoffeln sch├Ąlen, waschen und im Salzwasser weich kochen. Zwiebeln klein schneiden.
  2. In einer Pfanne die Butter zergehen lassen und die Zwiebeln glasig anbraten.
  3. Den Herd ausmachen und die weich gekochten Kartoffeln hineinlegen. Salz, Pfeffer und die Kr├Ąuter hinzuf├╝gen und mit dem Kartoffel-Stampfer zerdr├╝cken bis sich alle Zutaten sch├Ân vermengt haben.

Ei-Schnittlauch-F├╝llung

  1. Die Eier kochen, am besten schon am Vorabend. Gegebenenfalls erkalten lassen.
  2. Eier und Schnittlauch klein schneiden. Oder sonst, wie in diesem Rezept einfach den tiefgek├╝hlten und fertig geschnitten Schnittlauch nehmen.
  3. Alles zusammen in einer Sch├╝ssel mit der Mayonnaise, Salz und Pfeffer vermengen.
Russische Piroschki werden mit Ei und Schnittlauch bef├╝llt und der Teig mit den Fingern verschlossen.
Die Teigtaschen werden mit etwas Fingerspitzengef├╝hl zusammen gedr├╝ckt. Foto: familienfuchs

Karamellisierter-Apfel-F├╝llung

  1. Die Äpfel in kleine Würfel schneiden. In der Pfanne die Butter zergehen lassen und die Äpfel 2 Minuten anbraten. Den Zucker zugeben und weitere 2 Minuten braten.
  2. Den Zucker zugeben und weitere 2 Minuten braten.
Hefeteigtaschen gef├╝llt und fertig zum anbraten.
Die Arbeitsfl├Ąche sollte „gut ge├Âlt“ sein, damit die Piroschki nicht kleben bleiben. Foto: familienfuchs

Nun werden die Piroschki gemacht

  1. Damit der Teig nicht klebt, die H├Ąnde, sowie die Oberfl├Ąche des Tisches mit ├ľl benetzen.
  2. Von dem Teig handgro├če St├╝cke nehmen und jeweils rund ausrollen. In die Mitte jedes Kreises von jeweils einer der F├╝llungen so viel hineingeben, dass sich die Piroschki noch gut schlie├čen lassen. Die R├Ąnder gut mit den Fingern zusammendr├╝cken.
  3. Reichlich ├ľl in die Pfanne geben und erhitzen. Piroschki ein wenig zusammendr├╝cken und mit der ÔÇ×zusammengedr├╝cktenÔÇť Seite nach unten zuerst in die Pfanne legen. Nun werden sie von beiden Seiten goldbraun gebraten.
Teigtaschen mit Ei und Schnittlauch gef├╝llt und fertig angebraten.
Leider ziemlich k├Âstlich: Die (in reichlich ├ľl) fertig angebratenen Teigtaschen. Foto: familienfuchs

Guten Appetit!

Wenn dir die Teigtaschen geschmeckt haben, teste doch auch mal unseren Bohnen-Eintopf oder die leckeren russischen Watruschki.

Beitrag teilen bei:

2 Kommentare

    1. Hallo Lena ­čśë
      Ach du jemine. Das ist ja bisher noch niemandem aufgefallen. Vielen lieben Dank f├╝r den Hinweis.
      Es kommt entweder ein T├╝tchen Trockenhefe oder 1/2 W├╝rfel frische Hefe hinein. Ich habe es auch im Beitrag erg├Ąnzt.
      Lass es dir gut schmecken,
      Viele Gr├╝├če,
      Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.