Anzeige
Experimente, Spiel & Spaß
13. Juni 2018 | Aktualisiert:

Ein Experiment mit Soda und ZitronensÀure. Der Vulkanausbruch begeistert Kinder und Erwachsene. Den Vulkan kannst du sehr leicht basteln.

Der Vulkanausbruch begeistert Groß und Klein. Das Experiment kannst du superleicht nachmachen. Foto: familienfuchs

Wenn du dieses Experiment mit einem Vulkan deinem Kind noch nicht gezeigt hast, wird es höchste Zeit! Der Vulkanausbruch ist wirklich spektakulĂ€r und garantiert pure Freude. Nicht nur fĂŒr die Kleinen, sondern auch fĂŒr die Erwachsenen.

Das Experiment könnte auch der Renner bei einem Kindergeburtstag sein. Und das Beste: Es ist superleicht nachzumachen. Wir erklĂ€ren dir Schritt fĂŒr Schritt wie du den Vulkan bastelst.

Jeden Tag lernen unsere Kinder etwas Neues und brauchen dabei UnterstĂŒtzung und Hilfe der Eltern, um nicht nur unsere große und interessante Welt zu erkunden, sondern auch die Schlussfolgerungen daraus zu ziehen. Dieser kleine und praktische Versuch könnte dabei helfen.

Anzeige

Um das Vulkanausbruch-Experiment richtig in Szene zu setzen, bereite das richtige Ambiente dafĂŒr vor. Beispielsweise könntest du eine Dinosaurier-Landschaft basteln.

Benutze als Untergrund Sand und kleine Steinchen. Es gehen aber auch Buchweizen, Hirse oder Reis, falls kein Garten in der NĂ€he ist. Dino-Spielsachen findest du bestimmt im Kinderzimmer.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Sand, Natron-Pulver, ZitronensĂ€ure und eine Flasche: Diese Zutaten werden fĂŒr das Vulkan-Experiment benötigt.
Diese Zutaten brauchst du fĂŒr das Vulkan-Experiment. Foto: familienfuchs

Wie kann ich denn nun den Vulkan basteln?

Diese Materialien brauchst du:

  • Soda, Natron oder auch Backpulver (Natriumhydrogencarbonat NaHCO₃)
  • ZitronensĂ€ure (C6H8O7) oder Essig
  • Lebensmittelfarben
  • sehr schĂ€umendes SpĂŒlmittel
  • Kleine Plastikflasche
  • Eine Schale als „Lava-AuffangbehĂ€ltnis“
  • Eine Schere
  • GlĂ€ser

FĂŒr die Dekoration brauchst du zusĂ€tzlich:

  • Knete
  • Kaffeefilter
  • Sand, Reis, Steinchen, etc.
  • Kleine Dinos
Alles ist fĂŒr den Vulkanausbruch vorbereitet. Eine Schale verhindert, dass sich die Lava ĂŒber dem Tisch verteilt. Nun kann das Experiment starten!
Alles ist fĂŒr den Vulkanausbruch vorbereitet. Nun kann das Experiment starten! Foto: familienfuchs

So bringst du die Naturkatastrophe in die eigenen vier WĂ€nde

Schritt 1: Vulkan basteln

Mit Zeitungspapier und einem Kaffeefilter kannst du die Plastikflasche in Form bringen (siehe Fotos). Danach kannst du sie mit farblich passender Knetmasse verkleiden, bis die Flasche aussieht wie ein Vulkan. Danach kannst du ihn in eine große Schale stellen, damit beim Experiment nichts daneben geht. Dekoriere nun je nach Lust und Laune. Das können auch die Kleinen ĂŒbernehmen.

Den Vulkan besteht aus einer kleinen Flasche, Zeitungspapier und Knete.
Den Vulkan aus einer kleinen Flasche kannst du mit einem Kaffeefilter und Zeitungspapier in Form bringen. Danach wird er mit Knet-Resten ĂŒberzogen. Fotos: familienfuchs

Schritt 2: Natron einfĂŒllen

FĂŒlle das Soda beziehungsweise das Backpulver in die Flasche. Die Menge hĂ€ngt von der GrĂ¶ĂŸe der Flasche ab. NatĂŒrlich auch davon wie viel Lava du willst! Mindestens vier Esslöffel sollten es aber sein. Je mehr Soda du nimmst, desto lĂ€nger wird es aus dem Vulkan schĂ€umen.

Schritt 3: ZitronensĂ€ure anrĂŒhren

Als nĂ€chstes rĂŒhrst du die ZitronensĂ€ure an. Zirka fĂŒnf Esslöffel kommen auf ein halbes Glas Wasser. Vorsicht: Die ZitronensĂ€ure kann schwere Augenreizungen verursachen. Daher sollte dieser Schritt von einem Erwachsenen durchgefĂŒhrt werden. Statt der ZitronensĂ€ure kann auch Essig benutzt werden. Der große Nachteil: Es riecht sehr stark!

Schritt 4: SÀure einfÀrben

Als nĂ€chstes kommt Lebensmittelfarbe in eure SĂ€ure. Wir haben extrem ergiebige Lebensmittelfarbe benutzt, von der man tatsĂ€chlich nur einen Mini-Klecks benötigt. RĂŒhr die Farbe ordentlich ein bis die FlĂŒssigkeit dunkelrot ist. (NatĂŒrlich könnt ihr auch grĂŒne oder blaue Lava herstellen). FĂŒr gute Schaumbildung kommt nun noch ein Spritzer SpĂŒlmittel hinein.

Schritt 5: Das Experiment kann starten

Nun kann es los gehen. SchĂŒtte die SĂ€ure vorsichtig nach und nach in den Vulkan. Mit Hilfe einer kurvenförmigen Pipette funktioniert das noch viel besser. Vor allem wenn Kinder die SĂ€ure einfĂŒllen sollen.

Bitte nur unter Aufsicht!

Experiment fĂŒr Kinder und Erwachsene: Ein Vulkanausbruch mit ZitronensĂ€ure und Soda. Die FlĂŒssigkeit wurde mit Lebensmittelfarbe rot eingefĂ€rbt.
Vulkanausbruch: Die ZitronensÀure (oder den Essig) kannst du mit Lebensmittelfarbe einfÀrben, um die Lava realistischer aussehen zu lassen. Foto: familienfuchs

ErklÀrung

Das Experiment basiert auf einer Neutralisationsreaktion, da ZitronensĂ€ure (Essig) und das Soda im Wesentlichen sauer beziehungsweise alkalisch sind. Sie neutralisieren sich gegenseitig und setzen somit Kohlendioxid (CO2) — unsere Lava — frei. Das farblose Gas breitet sich stark aus und bringt auch das SpĂŒlmittel zum schĂ€umen. Durch die starke Ausdehnung im Inneren der Flasche, tritt die „Lava“ rasch aus dem BehĂ€lter aus.

Ähnliches passiert auch bei einem echten Vulkanausbruch. Tief in der Erde herrschen Temperaturen von zirka 1000 °C. Dadurch schmelzen sogar Gesteine. Diese dehnen sich aus und sammeln sich in Magmakammern. Die Gase die dabei entstehen erhöhen den Druck innerhalb der Masse. Irgendwann ist der Druck so hoch, dass der Vulkan ausbricht.

 

Willst du noch mehr tĂŒfteln? In dieser Anleitung zeigen wir dir, wie du eine realistische Raupe basteln kannst.

Hinterlasse uns doch bitte einen Kommentar. 🙂

Vulkan zum Ausbruch bringen: Experiment mit Natron und ZitronensÀure
4.4 (10 Bewertungen)
Auch interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.